Haare

Alles, was Sie über flüssiges Keratin wissen sollten

Wenn Ihre Haare trocken, brüchig und geschädigt sind, und die Spitzen sich spalten, sollten Sie dann unverzüglich eine Lösung finden. Müssen Sie die Haare unbedingt schneiden? Keinesfalls! Regenerieren Sie sie! Probieren Sie eine Behandlung mit flüssigem Keratin aus. Bald merken Sie die ersten Effekte!

Keratin – was ist das?

Keratin ist ein Protein, das ein Baustoff von Haaren, Haut und Nägeln ist. Wenn Sie an einem Keratin-Mangel leiden, haben Sie dann wahrscheinlich Probleme mit den Haaren. Die Haare sind brüchig, spröde, brechen ab und fallen aus, und die Spitzen spalten sich. In einer solchen Situation sollten Sie den Haaren vor allem Keratin liefern. Wie? Greifen Sie nach den Produkten, die flüssiges Keratin enthalten. Sie finden es u.a. in den Masken und Spülungen. Flüssiges Keratin verbessert auch den Zustand von Nägeln und Haut.

Keratin – Eigenschaften

Keratin ist der wichtigste Baustoff der Haare. Keratinfasern sind mit speziellen Verbindungen verbunden, die für die Elastizität der Haare verantworten. Keratin kommt auch in der Schutzschicht der Haare vor, deshalb ist es für ihren Glanz verantwortlich. Ein Keratin-Mangel bewirkt, dass die Schuppenschicht geöffnet ist und die Spitzen sich spalten.

Flüssiges Keratin – was ist das?

Flüssiges Keratin ist ein wasserlösliches Protein, das aus Schafhaar gewonnen wird. In seiner Zusammensetzung befinden sich Aminosäuren, die auch in menschlichen Haaren vorkommen. Flüssiges Keratin ist eine gelbliche Flüssigkeit, die einen charakteristischen Duft hat. Wenn wir flüssiges Keratin auf die Haare auftragen, zieht es tief in die Haarstruktur ein und verbindet sich mit den Proteinen, die sich in den Haaren befinden. Es hat regenerierende Eigenschaften, stärkt und schützt. Keratin kann bei der Haarpflege in Form von Spülungen, Masken und Shampoos verwendet werden. Dieser Inhaltsstoff wird besonders nach solchen Friseurbehandlungen wie Dauerwelle, Blondieren oder Haarfärben empfohlen.