Teint

Mehrstufige Pflege: Was ist ein Gesichtswasser?

Unsere Haut erfordert keine mehrstündige und komplizierte Pflege, denn das Hauptelement der richtigen Hautpflege ist das Wissen. Warum ist ein Gesichtswasser sehr wichtig? Was ist eigentlich eine mehrstufige Pflege?

Bei der täglichen Pflege sollten Sie keinesfalls auf teure Kosmetikprodukte setzen. Der Preis deutet nämlich nicht immer auf die hohe Qualität des Produkts hin. Die Gesichtshaut erfordert eine spezielle Pflege und lediglich solche Produkte, die für sie notwendig sind. Vergessen Sie die Produkte, die für unsere Haut sehr wichtig sind, nicht, und eines dieser Produkte ist ein gutes Gesichtswasser. Viele Frauen verzichten auf dieses Pflegeprodukt, obwohl es multifunktional ist und eine sehr gute Wirkung hat.

Mehrstufige Pflege

Was ist eigentlich eine mehrstufige Pflege? Diese Pflegemethode hat Caroline Hirons entwickelt – Expertin im Bereich Hautpflege, anerkannte Kosmetikerin und Bloggerin. Ihre Methode konzentriert sich auf die Anwendung eines Gesichtswassers vor dem Auftragen einer Creme. Die Methode ist also der koreanischen Pflege ähnlich.

Die mehrstufige Pflege können wir zwar unterschiedlich verstehen, aber das Prinzip ist einfach: Das Gesichtswasser ist in der Pflege wie die Butter. Ein Sandwich nur mit Schinken und Käse ist zwar schmackhaft, aber mit Butter ist er besser. Eine solche Rolle spielt ein Gesichtswasser – das Gesichtswasser bereitet nämlich die Haut auf das Auftragen einer Creme vor, spendet Feuchtigkeit und reguliert ihren pH-Wert.

Die mehrstufige Pflege bedeutet auch eine Pflegemethode, wo die Pflegeprodukte schichtweise aufgetragen werden. Die Reihenfolge ist hier jedoch sehr wichtig! Auf das Brot schmieren wir nämlich zunächst Butter, und erst dann legen wir Käse – dieses Prinzip bezieht sich auch auf die Pflege.

  1. Erste Schicht – Gesichtswasser, Mizellen-Produkt oder Hydrolat
  2. Zweite Schicht – Serum, Konzentrat oder Ampulle
  3. Dritte Schicht – Produkte gegen Akne
  4. Vierte Schicht – Feuchtigkeitscreme

Gesichtswasser – Hauptelement der Pflege

Viele Frauen verwenden die Gesichtswasser als übliche Produkte zur Gesichtsreinigung. Sie spielen jedoch auch eine andere Rolle. Das Gesicht können wir nämlich auf verschiedene Art und Weise reinigen. Zur Wahl stehen Mizellen-Produkte, zweiphasige Produkte zum Abschminken, und sogar natürliche Öle (sog. Oil Cleansing Method). Auf das Gesichtswasser sollten Sie jedoch nicht verzichten – das ist einfach die nächste Pflegeetappe.

Das Tonisieren der Haut sorgt für das Hydrolipid-Gleichgewicht, also reguliert den pH-Wert der Haut. Den pH-Wert der Haut beeinträchtigen z.B. stark reinigende Kosmetikprodukte. Nicht ohne Bedeutung sind auch schädliche Außenfaktoren wie Wind, Sonne und Luftverschmutzungen. Ein gutes Gesichtswasser hilft Ihnen dabei.

Wie wirkt ein Gesichtswasser?

  • reguliert den pH-Wert der Haut,
  • wirkt wie ein Peeling,
  • erfrischt und reinigt die Haut,
  • verschafft der Haut Linderung und reduziert Reizungen.

Die Gesichtswasser basieren in der Regel auf Wasser oder Hydrolaten. Sie enthalten viele pflegende Inhaltsstoffe, z.B. Vitamine und Mineralien. Wir finden hier keine fettigen Substanzen (Öle, Silikone), deshalb sind sie leicht, sanft und ziehen blitzschnell ein, beschweren die Haut nicht.

Der größte Vorteil eines Gesichtswassers ist die Tatsache, dass es sich für jeden Hauttyp eignet – jeder Hauttyp braucht nämlich Feuchtigkeit, lindernde und erfrischende Inhaltsstoffe. Vergessen Sie jedoch nicht, dass das Gesichtswasser ebenfalls an den Hauttyp angepasst werden muss.

  1. Trockene Haut – mag reiche Gesichtswasser mit Nährstoffen und feuchtigkeitsspendende Gesichtswasser mit Glyzerin, Allantoin, Urea, Panthenol, Hyaluronsäure, Milch, Vitamin C.
  2. Empfindliche Haut – braucht lindernde Gesichtswasser mit Aloe, Rosenwasser, Kamille, Ziegenmilch, Panthenol, Algen.
  3. Fettige Haut – braucht reinigende Gesichtswasser mit Gurke, Spitzwegerich und Silber-Weide, die die Haut mattieren.
  4. Unreine Haut – erfordert antibakterielle und leicht abschuppende Gesichtswasser mit Glykolsäure, Schwefel, Salbei, Melisse, Ringelblume, Zink.
  5. Reife Haut – ihr Aussehen verbessern leicht abschuppende Gesichtswasser mit Fruchtsäuren oder AHA-Säuren.

Verwechseln Sie das Gesichtswasser mit einem Mizellen-Produkt nicht! Das Mizellen-Produkt entfernt vor allem das Make-up und andere Verschmutzungen, und das Gesichtswasser entfernt Kosmetikreste. Es tonisiert darüber hinaus die Haut und bereitet sie auf weitere Pflegeprodukte vor.